FSC Hart e.V.1964

Homepage


Homepage FSC Hart e.V. 1964



Dateidownload
Regeln Staatsministerium Bayern für Sport - Stand 29.05.2020
final_2020-05-29_rahmenhygienekonzept_sport.pdf (218.06KB)
Dateidownload
Regeln Staatsministerium Bayern für Sport - Stand 29.05.2020
final_2020-05-29_rahmenhygienekonzept_sport.pdf (218.06KB)
Dateidownload
Hausordnung Vereinsheim des FSC Hart - Stand 31. Mai 2020
FSC Coronaregeln Vereinsheim.pdf (456.05KB)
Dateidownload
Hausordnung Vereinsheim des FSC Hart - Stand 31. Mai 2020
FSC Coronaregeln Vereinsheim.pdf (456.05KB)

Neuigkeiten

Keine Einträge vorhanden.



Dienstag, 26. Mai 2020

Kontakt: Bayerischer Landes-SportverbandStabsstelle VerbandskommunikationPublic RelationsGeorg-Brauchle-Ring 93, 80992 MünchenE-Mail: presse@blsv.deSportminister Joachim Herrmann kündigt Stufenplan für weitere Schritte an.

Lockerungen im Sportbereich ab 8. Juni beschlossen:

Aufatmen für den Sport in Bayern: Die Bayerische Staatsregierung hat heute weitere Lockerungen im Sport ab dem 8. Juni beschlossen. Die Regelungen wurden in enger Zusammenarbeit zwischen dem Bayerischen Staatsministerium des Innern, für Sport und Integration, dem Staatsministerium für Gesundheit und Pflege sowie dem Bayerischen Landes-Sportverband (BLSV) und seinen Sportfachverbänden erarbeitet. Darüber hinaus hat Sportminister Joachim Herrmann heute einen Stufenplan für weitere Lockerungen angekündigt. So können unter klaren Auflagen von Hygiene-Konzepten ab Montag, den 8. Juni, Fitness-Studios und Tanzschulen sowie Freibäder und Außenanlagen von Schwimmbädern wieder öffnen. Außerdem sind auch der kontaktfreie Outdoor-Trainingsbetrieb in Gruppen von bis zu 20 Personen, kontaktfreie Indoorsportarten, das Training von Rehabilitationssportgruppen sowie der Trainingsbetrieb für National- bis einschließlich Landeskaderathleten sog. nichtolympischer Sportarten wieder zulässig. Für kontaktlose Sportarten im Freien wie beispielsweise Leichtathletik, Tennis oder Golf ist auch der Wettkampfbetrieb wieder erlaubt.Darüber hinaus hat Sportminister Joachim Herrmann dem Ministerrat heute einen Stufenplan vorgelegt, wie – vorbehaltlich der weiteren pandemischen Entwicklung – die Schritte zu einer weiteren Öffnung des Sports aussehen könnten: So käme in einem nächsten Schritt nach den Lockerungen zum 8. Juni die Wiederaufnahme des Lehrgangsbetriebs wie etwa die Aus- und Fortbildungen für Trainer und Übungsleiter sowie die Öffnung von Hallenbädern in Betracht. Als dritten Schritt sieht der Plan eine Zulassung des Wettkampfbetriebs für kontaktlos betriebene Sportarten im Indoorbereich vor. Der vierte Baustein des Plans beinhaltet schließlich die Zulassung des Sportbetriebs für Sportarten mit Kontakt, die Durchführung von Sportveranstaltungen mit Zuschauern und weitere Lockerungen (vgl. dazu die Links zur heutigen Kabinettssitzung sowie zur Pressemitteilung des StMI).

P.S bei allen Maßnahmen gelten die üblichen Abstands- und M-N-Schutz Regelungen und Hygienekonzept.



 Die zehn Leitplanken des DOSB:

 

Distanzregeln einhalten

Ein Abstand von mindestens 2 Metern zwischen den anwesenden Personen trägt dazu bei, die Übertragungswahrscheinlichkeit von Viren deutlich zu reduzieren. Auf Grund der Bewe-gung beim Sport ist der Abstand großzügig zu bemessen. Die Steuerung des Zutritts zu den Sportanlagen sollte unter Vermeidung von Warteschlangen erfolgen.

 

Körperkontakte müssen unterbleiben

Sport und Bewegung sollten kontaktfrei durchgeführt werden. Auf Händeschütteln, Abklat-schen, in den Arm nehmen und Jubeln oder Trauern in der Gruppe wird komplett verzichtet. Die Austragung von Zweikämpfen, z. B. in Spielsportarten, sollte unterbleiben. In Zwei-kampfsportarten kann nur Individualtraining stattfinden.

 

Mit Freiluftaktivitäten starten

Sport und Bewegung an der frischen Luft im öffentlichen Raum oder auf öffentlichen und privaten Freiluftsportanlagen erleichtern das Einhalten von Distanzregeln und reduzieren das Infektionsrisiko durch den permanenten Luftaustausch. Spiel- und Trainingsformen sollten, zunächst auch von traditionellen Hallensportarten im Freien durchgeführt werden.

 

Hygieneregeln einhalten

Häufigeres Händewaschen, die regelmäßige Desinfektion von stark genutzten Bereichen und Flächen sowie der Einsatz von Handschuhen kann das Infektionsrisiko reduzieren. Da-bei sollten die Hygiene- und Desinfektionsmaßnahmen bei gemeinsam genutzten Sportge-räten besonders konsequent eingehalten werden. In einigen Sportarten kann der Einsatz von Mund-Nasen-Schutzmasken sinnvoll sein.

 

Vereinsheime und Umkleiden bleiben geschlossen

Die Nutzung von Umkleiden und Duschen in Sporthallen und Sportvereinen wird vorerst ausgesetzt. Die Gastronomiebereiche bleiben geschlossen, ebenso wie die Gesellschafts- und Gemeinschaftsräume.

 

Fahrgemeinschaften vorübergehend aussetzen

In der Übergangsphase sollte auf die Bildung von Fahrgemeinschaften zum Training und zu Wettkämpfen verzichtet werden. Ebenso ungeeignet ist der Einsatz von Minivans. Zudem ist auf touristische Sportreisen zu verzichten. 

 

Veranstaltungen und Wettbewerbe unterlassen

Um die Distanzregeln einzuhalten, sollten derzeit keine sozialen Veranstaltungen des Ver-eins stattfinden. Dies gilt sowohl für Festivitäten als auch für Versammlungen. Die Bundes-regierung hat es Vereinen kurzfristig gestattet, ihre Mitgliederversammlungen im Bedarfsfall auch digital durchzuführen. Zudem sind jegliche Zuschauerveranstaltungen in den Vereinen untersagt. Nicht gestattet sind zunächst auch sportliche Wettbewerbe.

 

Trainingsgruppen verkleinern

Durch die Bildung von kleineren Gruppen beim Training, die im Optimalfall dann auch stets in der gleichen Zusammensetzung zusammenkommen, wird das Einhalten der Distanzre-geln erleichtert und im Falle einer Ansteckungsgefahr ist nur eine kleinere Gruppe betroffen bzw. mit Quarantäne-Maßnahmen zu belegen.

 

Angehörige von Risikogruppen besonders schützen

Für Angehörige von Risikogruppen ist die Teilnahme am Sport ebenfalls von hoher Bedeu-tung. Umso wichtiger ist es, das Risiko für diesen Personenkreis bestmöglich zu minimieren. In diesen Fällen ist nur geschütztes Individualtraining möglich.

 

Risiken in allen Bereichen minimieren

Dieser Punkt ist insbesondere ein Appell an den gesunden Menschenverstand. Wenn man bei einer Maßnahme ein ungutes Gefühl hat, sich über die möglichen Risiken nicht im Klaren ist, sollte darauf

verzichtet werden und alternativ eine risikofreie Aktivität gesucht werden.

Stand Mittwoch den 06. Mai 2020



Liebe Kolleginnen und Kollegen

in unseren Vorstandschaften der Vereine im Sportkreis Altötting.


Die Corona-Pandemie hat den Landkreis Altötting und damit auch den Vereinssport weiterhin fest im Griff. Für uns Alle war es vor wenigen Wochen noch unvorstellbar, dass ein Virus den gesamten organisierten Sport bis ins Mark treffen und sämtliche Vereinssportaktivitäten von Wettkämpfen bis hin zum Trainings-/Übungsbetrieb samt dem geselligen Leben zum Erliegen bringen könnte.

Selbstverständlich genießt die Gesundheit der Menschen oberste Priorität und wir können nur hoffen, dass sportliche Aktivitäten in überschaubarer Zeit wieder möglich sein werden.

Ich darf Euch zunächst ganz herzlich dafür danken, dass Ihr in diesen schwierigen Zeiten Euren Vereinen die größtmöglichste Unterstützung habt zukommen lassen, mit Eurem Engagement die Funktionsfähigkeit Eurer Vereine gewahrt und damit auch die Fundamente des Vereinssport aufrecht erhalten habt.

Ich bin felsenfest davon überzeugt, dass unsere Mitglieder in dieser Krisenzeit zu ihrem Sportverein stehen und dafür Verständnis aufbringen, dass es augenblicklich keine sportlichen Angebote als Gegenleistung für den Vereinsbeitrag geben kann. Auch dieser Umstand wird sich hoffentlich in baldiger Zukunft wieder ändern. Probleme mit der Nutzung von Sportheimen, Gemeinschaftsräumen, Umkleidekabinen und sanitären Anlagen werden uns sicher noch lange beschäftigen.

Der Deutsche Bundestag hat zwischenzeitlich einen Gesetzesentwurf zur Abmilderung der Folgen der COVID-19-Pandemie eingebracht, der auch Auswirkungen auf das Vereinsrecht nach sich zieht:

a)     Ein Vorstandsmitglied eines Vereins bleibt nach Ablauf seiner Amtszeit auch dann weiter im Amt, wenn eine Neuwahl aufgrund der Beschränkungen durch die COVID-19-Pandemie nicht satzungsgemäß und fristgerecht durchgeführt werden kann.

b)  Ohne Mitgliederversammlung können Beschlüsse, die nach der jeweiligen Satzung der Mitgliederversammlung vorbehalten sind, im Umlaufverfahren durchgeführt werden, sofern

- alle Mitglieder beteiligt werden und

- bis zu dem vom Verein gesetzten Termin mindestens die Hälfte der Mitglieder ihre Stimmen in Textform abgegeben haben und

- der Beschluss mit der von der Satzung vorgeschriebenen erforderlichen Mehrheit gefasst wurde. Dieses Verfahren wird allerdings in der praktischen Umsetzung nicht einfach sein.

Der BLSV in München hat die Sportvereine bereits über ein Meldesystem zur Geltendmachung von durch die Coronakrise zu erwartenden Schäden informiert. Insoweit erwarten wir vom Freistaat ein finanzielles Hilfspaket für den Vereinssport.

Bleibt gesund!                                  Mit sportlichen Grüßen                  Dieter Wüst Kreisvorsitzender

                                                                                                                                                   16.04.2020



FSC Hart trauert



Hart. Der FSC Hart würdigt mit einem Nachruf und trauert um Schneider Adi und Lina Buchner.

Als 1. Vorstand von 1998 bis 2000 war Adi in der Vorstandschaft in führender

Position des FSC ehrenamtlich tätig. Aktiv war er gerne in der Eisstock, Hufeisen und Bocciasport mit Freude dabei.

Buchner Lina war frühere Leiterin der BRK Bereitschaft Hart / Alz tätig.

Jährlich kümmerte Sie und Ihr Team des BRK Hart ehrenamtlich mit einem

Rot Kreuz Zelt mit Helfern für unser Waldfest ( Bild 2002 mit Lina Buchner mit

einem besonderen Dank mit Blumen ).

 FSC Hart März 2020


500 Euro Sachschaden



Hart. Ein unbekannter Täter hat in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag, zwischen 20 Uhr und 10 Uhr, den Sportplatz des FSC Hart verwüstet. Die Polizei spricht von einem erheblichen Sachschaden an der Rasenfläche mit einer Schadenssumme von etwa 500 Euro. Der unbekannte Täter fuhr, vermutlich mit einem Auto, auf die Rasenfläche des Fußballvereins und zog dabei kreisförmige Reifenspuren, sogenannte Donuts, in den Rasen. Dadurch entstanden teils gravierende Furchen. Die Polizeiinspektion Altötting bittet unter 08671/96440 um sachdienliche Hinweise zum Täter. − red/Foto: Süß

FSC Hart Januar 2020


Neujahrsempfang 2020 FSC Hart


 

Hart. Der FSC Hart e. V. 1964 lud am Samstag den 18. Januar 2020, seine

Vereinsmitglieder zu einem Neujahrsempfang ab 16 : 00 Uhr ein.

Über 20 Gäste konnte der FSC begrüßen. Bereits ab Mittag wurden Vorbereitungen für das "4 Gänge Menü" von den Spitzenköche Chri, Nussi , Mike, Tom und Gemüseschäller Jacky liebevoll vorbereitet.

Unsere Gäste wurden dann beim Neujahrsempfang mit Bohnen mit Speck,

Pichelsteiner, Bosnasemmel und Käsefeurige verwöhnt.

 FSC Hart Januar 2020


Danke Christian - Trainer FSC



Hart. Die Abschlussfeier unseren Fußballer war wieder einmal ein sehr gelungener und feucht fröhlicher Abend!
Jedoch gab es auch den ein oder anderen wehmütigen Moment. So durften/mussten wir nach 10 erfolgreichen Jahren unseren Trainer Christian und unseren Spielführer Volker verabschieden. Wir bedanken uns für die unzähligen schönen Momente und ihren unermüdlichen Einsatz!
Wir hoffen, ihr beide bleibt dem Verein noch lange erhalten!

FSC Hart November 2019


Turniersieger FSC Hart



Burghausen. Sieben Mannschaften spielten am vergangenen Samstag um den Wanderpokal. Das Turnier, welches zum Gedenken an Siegfried Piffer vom TV 1868 ausgetragen wird, fand bei tollem Fußballwetter auf der Sportanlage St. Johann statt. Im Modus "Jeder gegen jeden"setzten sich erstmals bei dem Turnier die Freizeitkicker des FSC Hart durch. Mit sechs Siegen gewannen sie souverän vor dem Gastgeber TV 1868 Burghausen.

Gleich im ersten Spiel unterlagen die 68er Kicker Hart mit 1:4. Den dritten Platz belegte das Team Zuzeldroom vor den Wacker Bulls. Fünfter wurde Fortuna Dingerdorf, die zum ersten Mal teilgenommen haben. Die rote Laterne ging an den KFF Mettenheim.

Bei der Siegerehrung dankte Abteilungsleiter Richard Noll den vielen fleißigen Helfern, die für reibungslosen Verlauf und Verköstigung der Spieler gesorgt hatten. Vorsitzender Norbert Stranzinger, würdigte die Arbeit von Richard Noll und seinem Team. "Auf die Fußballabteilung ist immer Verlass. Es ist schön und eine große Wertschätzung, dieses Turnier auch nach so vielen Jahren zu Ehren von Siegfried Piffer durchzuführen."

Zusammen mit Ursel Piffer nahm er im Anschluss die Siegerehrung vor und überreichte jedem Team einen Fußball.

Die Entscheidung fiel erst im letzten Spiel, als die Freizeitkicker Eggenfelden die bis dahin führenden Balkan Boys mit 3:2 besiegten. Der TSV 1860 Fanclub Burghausen war der Nutznießer und gewann mit knappen Vorsprung vor den Balkan Boys, die erst durch eine Absage eines anderen Teams ins Starterfeld gerutscht waren. Den dritten Platz belegten die Gastgeber vom TV 1868 vor den Nobodys aus Arnstorf. Für den Titelverteidiger FZK Eggenfelden blieb nur der fünfte Rang. Die rote Laterne hielt die ebenfalls aus Eggenfelden stammende Mannschaft Cuba Libero fest. − red. pnp

FSC Hart September 2019


Ferienprogramm 2019



Kinder schnuppern in den Bogensport. Zwölf Kinder ab acht Jahren haben den Bogen in den Ferien nicht überspannt, sondern bei der Ferienprogrammaktion "Bogenschießen" einen im wahrsten Sinne des Wortes spannenden Nachmittag erlebt. Zu Beginn der vierstündigen Veranstaltung wurden den Teilnehmern die "Zehn Goldenen Regeln der Bogensportabteilung des FSC Hart" nahegelegt. Nach der Begrüßung und kurzen Einweisung wurden die vereinseigenen Recurve-Bögen verteilt. In der Praxis zeigten sich manche Kinder auf zwölf Meter Entfernung bereits überraschend zielsicher. Da das Bogenschießen nicht nur hohe Konzentration, sondern auch viel Kraft benötigt, gab es zur Stärkung Currywurst mit Pommes und selbstgemachter Currysoße sowie ausreichend Getränke. Abschließend wurde ein Turnier ausgetragen. Dabei entpuppte sich Fabian Heindl aus Schroffen als zielsicherster Schütze. Organisiert wurde die Ferienprogrammaktion vom Freizeitsportclub Hart mit Bogen-Abteilungsleiter Christian Schmidmeier an der Spitze. Der Bogen-Abteilungsleiter resümierte zufrieden: "Es war für alle ein schöner Samstagnachmittag. Nicht nur wegen des perfekten Wetters." Interessierte Kinder und Erwachsene können beim wöchentlichen Training am Donnerstag ab 17 Uhr vorbeischauen.  − kam.pnp

FSC Hart August 2019


FSC Hart Hufeisenteam


Hart. Nach längerer Pause nehmen FSC Hart Hufeisensportler wieder an Turnieren teil. Unterneukirchen, Kiefering ( 3.Platz ), Kössen / Tirol, Polling und Kolbing wird der FSC Hart an deren Veranstaltungen teilnehmen.

Nach dem positive Verlauf der Abteilung Hufeisensport wird laut der

Verantwortlichen auch wieder über Ausrichtung eines Hufeisenturnier

2020 in Hart nachgedacht ( zuletzt 2016 ).

 FSC Hart August 2019


FSC Hart - Waldfestsieger 2019


Hart.Ungeachtet des Regens und kurzfristiger Absagen von Mannschaften wertet der FSC Hart/Alz sein neues "Waldfest 2.0.19" als Erfolg.

Von weither waren Fußball-Mannschaften zum Waldfest-Wochenende nach Hart/Alz gereist: DJK Schernfeld aus dem Landkreis Eichstätt, Lattenschuß 09 aus Berchtesgaden und erstmalig die Erzgebirgskicker aus Lößnitz, einem Vorort von Aue. Insgesamt sechs Mannschaften kämpften um den begehrten Wanderpokal des FSC Hart.

Als Sieger des Fußball-Pokalturniers ging die Mannschaft des FSC Hart I hervor. Die aufopferungsvoll kämpfende Mannschaft des HFC Alztal belegte den zweiten Platz. Es folgten die Mannschaften des Titelverteidigers DJK Schernfeld und Lattenschuß 09. Den fünften Platz sicherten sich die Erzgebirgskicker Lößnitz, die die Mannschaft des FSC Hart II nach Siebenmeterschießen auf den sechsten Platz verwiesen.

Die erfolglose Titelverteidigung des DJK Schernfeld lag vermutlich am ausgiebigen Feiern vom Vortag, worauf auch die Platzierungen der übrigen (am Vortag) angereisten Mannschaften schließen lassen.

Einen sehenswerten Treffer erzielte Franz Schwarz vom FSC Hart II, bei dem sich die aktive Fußballkarriere dem Ende zuneigt.

Der Dank der Verantwortlichen für ein sportlich faires und verletzungsfreies Turnier war den Mannschaften bei der Siegerehrung sicher. Die Schiedsrichter und alle Helfer wurden mit einem gesonderten Applaus bedacht. Besonders hervorgehoben wurde das Organisationsteam um Stephan Köster und Gilbert Farkas, das wahrlich ganze Arbeit geleistet hat.

Zur "Spielerin des Turniers" (einzige Frau) wurde Tina Würdemann von der DJK Schernfeld gewählt, die in ihrer aktiven Laufbahn "beim Club" in Nürnberg spielte. Bewundernswert ihr Einsatz, Durchsetzungsvermögen und Umgang mit dem Ball.

Ohne Zelt, dafür mit einem Pub-Mobil sowie Michael Becker alias "DJ Fourteen", der mit seiner Musik den Geschmack jeder Altersklasse traf, erfolgte der Start in eine lange Nacht. In bewährter Form sorgte dabei das Team der "Feinkostabteilung" des FSC Hart mit Michael Langenecker, Thomas Huber, Franz Schwarz und Helmut Kastner für leckere Steckerlfische und Schmackhaftes vom Grill.

Erneut für eine Überraschung sorgten drei Sportfreunde aus Schernfeld, die auf dem Weg in den Urlaub mit ihren alten Vespa-Rollern einen Stopp in Hart einlegten und nach ausgiebiger Feier erst am Tag darauf ihre Reise fortsetzten. -pnp red.

FSC Hart Juli 2019

 

Der FSC hat einen Maulwurf !


Hart. "Do hamma bled gschaut". Eigenlich war und ist geplant geworden,

unsere Markisen mit neuem Stoff mit den Vereinsfarben rot und schwarz zu erneuern und wieder unser Vereinsheim zu verschönern.

Leider mußte festgestellt werden, das ein Maulwurf über Nacht und

bereits mehrere Tage unseren Fußballplatz mit deren Häuflein durch-

ackert. Fieberhaft wird nun versucht, der oder die Maulwürfe zu erzwingen, sich eine andere Spielwiese zu suchen. Als Schreiber dieses

Textes hoffe ich für ein glückliches Ende für den Maulwurf und den FSC.

 FSC Hart März 2019


Vereinsmeisterschaft Hufeisen


Hart. Am Samstag den 22. September veranstaltete der FSC Hart

seine Vereinsmeisterschaft im Hufeisensport. Zunächst wurden die

Sieger im Mannschaftswettbewerb ausgeworfen. 6 Teams mit je 3 Teilnehmer spielten in Hufeisen Wettkampfmodus.

Vereinsmeister Mannschaft nach spannenden Einzelspiele wurden

Mertineit, Kastner Helmut und Schaller. Platz 2 ging an Langenecker

Michael, Ramin und Lichtenecker.

Anschließend wurde im Ko - System der Vereinsmeister im Einzel

ausgespielt. Nach ebenso harten aber doch fairen Spielen gewann

Schaller Josef im Finale gegen Haugeneder und kann sich nun

Vereinsmeister des FSC Hart Hufeisensport nennen. Platz 3 erreichte

Hufeiserin Hubacek Dani.

Nachdem sportlichen Leistungen endete die Vereinsmeisterschaft

im Sportheim bei Schweinebraten mit Knödel und Kartoffelsalat.

Hufeisenvereinsmeisterschaft 2018


Ferienprogramm beim FSC


Hart. Im Rahmen des Ferienprogrammes veranstaltete der FSC

am Samstag den 01. September ein Schnupperschießen für Kids.

Trotz Regen konnte der FSC Hart zahlreiche Kinder in der Bogen-

sportanlage begrüßen. Die Abteilung Bogensport konnte Ihre

Leidenschaft dieser Sportart an die Kids weitergeben.

Anschließend gab´s no eine gemeinsame Brotzeit. Veranstalter und

Gäste verbrachten einen schönen Nachmittag.

Ferienprogramm FSC Hart 2018

 

Schee war´s beim FSC Hart


Hart. 300 Personen verfolgten im Festzelt des FSC Hart den Auftritt

des Duo´s Petzenhauser & Wählt. Nachdem 2014 mit Bertl und I,

den FSC bereits eine tolle Veranstaltung bereitete, hat Stefan seine

neue mitgebracht. Sie ist jung, blond, musikalisch und witzig - Eva

Petzenhauser. Beide brachten das Festzelt zum Lachen und erlebten

einen tollen Abend.

Waldfest 2018


Bogensport beim FSC Hart


Hart. Neue Abteilungen, Sportarten und somit auch Mitgliedern ist für

jeden Verein wichtig. Durch Investitionen und unbezahlbaren Einsatz

der Mitglieder des Vereins haben wir 2018 versucht den Bogensport

noch attraktiver zu gestalten. Alle Freunde dieser Sportart, so finden

wir, wird ein abwechslungsreicher Parcour geboten.

Bogensport des FSC Hart 2018

 

Der Mann der Stillen Pfade


Unterneukirchen. Es ist eigentlich nur ein Hobby und doch ist es mehr für Christian Schmidmaier: Es ist eine Lebenshaltung, eine Einstellung zur Natur, ein Umgang mit den Ressourcen der Erde. Der Unterneukirchener begeistert sich seit Kindertagen für die Welt der Indianer. Für ihre Kultur und ihre Lebensweisen. "Das ist bestimmt schon seit über 20 Jahren mein Hobby", sagt er. Bereits als Bub habe er immer einen Indianer gespielt – "und immer verloren", wie er mit einem Lachen erzählt. Heute taucht er alle paar Wochen in diese längst vergangene Zeit der Cowboys und Indianer ab. Immer dann, wenn er wieder über das Wochenende ins niederbayerische Pullman-City fährt, um dort ein Westernleben zu führen. Sein Wohnwagen steht dort und mit wenigen Handgriffen verwandelt er sich dann in den "Prärie-Chri" oder er wird "Der Mann der stillen Pfade", wie sein Indianername lautet. Bei Festivals oder besonderen Veranstaltungen kann es auch schon mal sein, dass der Unterneukirchener mit seinem eigenen Jagd-Tipi auftaucht. 4,50 Meter misst dies im Durchmesser – darin lebt und schläft er dann. Daheim in seinem Garten steht dann noch ein weiteres, das stolze sechs Meter im Durchmesser große Tipi.

Schmidmaier ist kein Mann der großen Worten. Vielleicht auch, weil sie ihm manchmal etwas stockend über die Lippen kommen. Nur wenn es um seine Bögen geht, dann holt der 60-Jährige auch mal etwas weiter aus. Vor vier Jahren erweiterte Schmidmaier sein ungewöhnliches Hobby um diese selbstgeschnitzten Waffen. Der gelernte Maschinenschlosser hatte vor Jahren einmal in Pullman-City einem Bogenbauer über die Schulter geschaut – und war begeistert von der exakten Arbeit. "Das wollte ich auch machen." Also begann er sich in die Thematik einzuarbeiten. Lernte alles über Jahresringe und die Lernfähigkeit von Holz, über die verschiedenen Formen von Bögen und warum Geduld eine der wichtigsten Faktoren im Bogenbau ist. Und dann machte er sich ans Werk. Ein aufwendiges Handwerk, das vor allem in Sachen Genauigkeit einiges abverlangt.

In einem ersten Schritt aber geht es zunächst darum, das richtige Stück Holz zu finden – zumeist aus der Esche. "Da muss man den Bogen aus dem Holz rausschauen", sagt er. Das heißt, er begutachtet zunächst den Verlauf der Jahresringe, die Position von Ästen und wie ein Bogen aus dem Holzstück im Ganzen herausgearbeitet werden kann. Grundsätzlich gilt: Umso enger die Jahresringe verlaufen, desto robuster wird der Bogen – und das äußere Holz eines Baumes ist härter und besser geeignet als das in der Stammmitte.

Auf keinen Fall dürfen die Jahresringe unterbrochen werden, sagt er. Der Bogenrücken, sprich die Sehnen abgewandte Seite, sollte innerhalb eines Jahresringes verlaufen "und darf auf gar keinen Fall verletzt werden", betont Schmidmaier. Sonst bricht der Bogen beim Spannen.

Dann gilt es, den Bogen herauszuarbeiten und mit dem Training für das Holz zu beginnen. Nach und nach spannt Schmidmaier den Bogen immer etwas weiter auf und bringt so dem Holz seine biegsame Seite bei. Dabei müsse man behutsam vorgehen, "sonst macht es Krack und das war’s."

Schmidmaier ist zugleich Leiter der Abteilung Bogenschießen beim FSC Hart. Hier kommen seine Eigenkreationen auch zum Einsatz. Die Bögen baut er für den Eigenbedarf oder für Freunde. "Es ist nur ein Hobby", betont er immer wieder, auch seine Traumfänger und ähnliches, die er baut. Das Aufhebens um seine Person – man ahnt es bereits – ist ihm, der sich "Der Mann der stillen Pfade nennt", gar nicht so recht. Wen wundert’s, bei diesem Indianernamen.

Quelle pnp - Stummer Johanna.

 

Ausflug ins Heutal 2018




11 Freunde Spezial Amateure



Hart. Der Verlag " 11 Freunde " würdigt mit einer Sonderausgabe

Amateurearbeit. Mit interessanten Berichten und Bilder wird der Amateure Fußball hochgeschätzt und beschrieben, wo eigentlich die

Wurzeln des heutzutage bereits Millardengeschäft sind. Dort findet

man noch den Sport mit vielen ehrenamtlichen Menschen und Figuren

wie du und ich. Mit Freude nahmen wir als FSC Hart es auf, auch mit

zwar nur 2 Bilder in der Sonderausgabe erwähnt zu werden.

Verlag 11 Freunde 2018


50 Jahre FSC Hart 2014.




Abschlußfeier Taekwondo Wald.


Freizeitsportclub Hart e.V. 1964

Welcome to the homepage of the FSC Hart e.V. 1964, Bienvenue sur la page d´accueil de FSC, Benvenuti nella homepage di FSC, Bienvenidos a la pagina del FSC, Добро пожаловать на сайт FSC Hart e. V. в 1964.

Mia san ma Hat´´a - FSC Hart


           

 Quelle by,www.alzchem.de und FSC Hart. Siehe auch unter,Vereinsgeschichte.

 

 

Mannschaften des FSC Hart.


 

Sportanlage des FSC Hart a. d. Alz an der Föhrenstraße.

Bildergalerie

 

Waldsportplatz FSC Hart an der Föhrenstraße

 Copyright© 2020  FSC Hart e.V. 1964. Alle Rechte vorbehalten.